Erfolge am laufenden Band beim CDI4* Achleiten

Zum Vier-Sterne-CDI nach Achleiten waren wir von 02.-05. Juni gereist. Wir durften dort nicht nur ein traumhaftes Wochenende erleben, sondern sammelten auch fleißig Spitzenergebnisse: Neben vielen schönen Platzierungen – von den Youngster Touren bis zur Kür – feierten wir sogar einen Heimsieg mit Siegerdecke, Pokal und natürlich riesengroßer Freude.

Den Grundstein für ein phantastisches Wochenende legten unsere beiden Nachwuchspferde, der fünfjährige Rhodium und seine um ein Jahr ältere Stallkollegin Cara Mia Rcf, die sich beide in ihren Einlaufbewerben auf den dritten Platz klassierten und das mit tollen Bewertungen von 8,22 und 7,98 Punkten. Der Lauf wurde im Finale fortgesetzt: Mit 8,3 sowie 8,08 Punkten war der Sprung aufs Podium abermals geschafft und es gab nochmals zwei dritte Ränge zu vermelden.

Zweimal platziert waren Christian und Auheim´s Picardo im Rahmen der Kür-Tour. Im Grand Prix holten die beiden nach einer guten Runde mit knapp 68 Prozentpunkte den achten Endrang. In der finalen Kür reihten sie sich abermals unter die Top-Ten und besiegelten somit ihre zweite CDI4*Platzierung an diesem Wochenende.

In der Kleinen Tour schafften wir – so viel vorweg – eine kleine Sensation. Lief der St. Georg mit vier Spitzenresultaten – alle mit Schleifen prämiert – schon sehr gut, so legten wir in der Intermediaire I mit dem Sieg, einem Podestplatz und drei weiteren Platzierungen nach. Im St. Georg meisterte Steffi mit Auheim´s Del Magico FRH den Sprung aufs Treppchen und wurde mit 70,570% Dritte. Christian holte mit Sinclair Jason (69,868%) Rang fünf, Franziska mit Alassio´s Boy Platz sechs (68,728%) und Oliver wurde mit Valenta´s Rivel Siebenter (67,500%).

Angespornt von diesem Platzierungsreigen ritten wir in die Inter I mit viel Selbstvertrauen ein und wurden mit Achtungserfolgen belohnt: Steffi und Auheim´s Del Magico FRH lieferten einmal mehr in ihrer Karriere eine „meisterhafte“ Vorstellung ab, waren mit 72,544% das Maß aller Dinge und sicherten sich den Triumph in der Finalprüfung der Kleinen Tour. Unterstrichen wurde der Erfolg von Franziska und ihrem schicken Hengst, die die 70 Prozentmarke toppten und vom dritten Rang strahlten. Darüber hinaus trumpfte Oliver auf, der sich mit seinen beiden Pferden Valenta´s Rivel (69,825%) und Valenta´s Fantast (65.877%) die Ränge vier und acht holte. Sowie Christian, dessen Sinclair Jason am sechsten Rang platziert war (68,991%).